Essex-Farm Cemetery

Auf diesem Soldatenfriedhof ruhen 1206 Gefallene des 1. Weltkrieges, davon sind 103 nicht identifiziert. Hier ruhen auch 2 Deutsche Soldaten.

 

Die Bestattungen auf dem Gelände dieses britischen Militärfriedhofs wurden von der französischen Armee während der ersten Schlacht von Ypern begonnen (19. Oktober - 22. November 1914).

Die französische Armee besetzte diesen Sektor der Alliierten Frontlinie nördlich von Ypern (Ieper) bis Mitte April 1915. Die französischen Soldaten, die hier begraben wurden, wurden nach dem Ersten Weltkrieg umgebettet und auf einem französischen Militärfriedhof begraben. Es ist wahrscheinlich, dass sie auf dem französischen Friedhof, der sich im nördlichen Teil des Ypres Salient namens Saint-Charles-de-Potyze befindet, umgebettet wurden.

Essex Farm befindet sich am westlichen Ende der Brücke Nr. 4, auch bekannt als Brielen Bridge. Das Dorf Brielen lag ein paar Kilometer westlich von dieser Brücke.

Die kanadische Feldartillerie gründete eine kleine, grundlegende Dressing Station in der Nähe von Essex Farm, um zu Verletzten zu versorgen. Britische Opfer, die in der Nähe der Lage der Essex Farm starben, wurden auf diesem Friedhof begraben.  

Allmählich im Laufe der Jahre, als der Krieg in die Jahre fortging, wurde die Advanced Dressing Station (ADS), die sich in dieser Position westlich des Kanals befand, von der britischen Armee in eine Anzahl von Betonhäusern entwickelt. Diese boten einen besseren Schutz gegen feindliches Artilleriefeuer oder Luftangriffe.

 

Hier in dieser Advanced Dressing Station schrieb der kanadische Arzt John McCrae sein Gedicht: "In Flandern Fields". Die Mohnblüte wurde zum Symbol für die Gefallenen.

 

Der Friedhof ist ca 6032 m² groß.

Einige besondere Denkmäler gedenken 19 Opfern, die bekannt sind oder man glaubte, dass sie hier ruhen würden.

In PlotI ruhen die Gefallene des 49th West-Riding Div.; in Plot III ruhen die Gefallene der 38th Welsh-Div.

 

Hinter dem Friedhof steht am Kanalufer das 49th West-Riding-Memorial.

 

Eines der meistbeuschten Gräber ist das Grab des Rifleman Valentine Joe Strudick, der kurz vor seinem 16. Geburtstag starb.

 

 

DiksmuidewegMcCraePad ( N369), 8900 Ypern

Der Friedhof liegt zwischen Ypern und Boezinge

50..871345   2.872393